Instant Search

Abinea Dolomiti SPA Hotel, Kastelruth

Es ist der Moment, wo du in das angenehm erhitzte Wasser eintauchst, dein Blick über die Zacken der Dolomitengipfel gleitet und die Sonne wohlig an den Tropfen deiner Haut saugt. Das ist mein Abinea-Moment, denn der neugestaltete Rooftop-Pool ist eindeutig das Markenzeichen und Aushängeschild des 2011 erbauten Designhotels am Rande der Seiser Alm.

Kein Wunder also, dass sich am Nachmittag die meisten Gäste im 5. Stockwerk aufhalten und die Aussicht auf Kastelruth und die sattgrünen Almwiesen genießen. Ab 19 Uhr gibt es als Appetizer in den Abend einen Aperol Spritz und man möchte die Dachterrasse kaum verlassen, so einzigartig ist die Location mit ihren Sonnenbetten und Chillout-Möbeln.

Würde jetzt noch ein leichter Beat durch die Boxen wehen, man glaubte sich irgendwo auf Ibiza. Doch spätestens beim Dinner-Menü schlägt die Südtiroler Küche durch. Saftiges Rindfleisch, Mozzarella-Törtchen und Griesflammerie zeigen Raffinesse auf bodenständige Art. Die Zimmer sind wie kleine Appartements aufgebaut und das Schlafzimmer ist vom Wohn- und Eingangsbereich getrennt.

Alles sehr schick im alpinen Stil, mit Wellnesswanne und Regendusche. Und das Schöne ist, dass jedes Jahr ein neues Highlight auf die Gäste wartet, denn bereits jetzt wird an der Whirlpool-Lounge gezimmert, die dem ganzen Hotelensemble sozusagen im 6. Stock die Krone aufsetzen wird. Sieht man in die entspannten und zufriedenen Gesichter der Gäste, wird sich das wohl niemand hier entgehen lassen.

Schluss mit der Entspannung, schließlich wartet da draußen eine Gebirgsszenerie, die ihresgleichen sucht. Es sind Gewitter vorausgesagt und im Hotel werde ich schon auf einen Tag am gerade gehuldigten Pool eingeschworen. Doch so schnell lasse ich mich natürlich nicht vom langgeplanten Weg abbringen. Es geht zum Sellapass, wo die vielleicht verrückteste Kabinenbahn der Welt zur Toni-Demetz-Hütte auf 2.685 Metern führt.

Spontan erinnern mich die Körbe an die Streitwagen aus dem Weihnachtsklassiker Ben Hur, denn ähnlich waghalsig ist der Einstieg in die fahrenden Korblift-Gondeln, die man allein oder auch hübsch gepresst zu zweit befahren kann. Irgendwann fängt man einfach an zu laufen, und springt in den bereits fahrtaufnehmenden Korb, der dann etwas wackelig aber stets aussichtsreich nach oben gezogen wird. Den Spaß muss man sich einfach gönnen, denn schneller und leichter kommt man nicht in die spektakuläre Scharte zwischen Langkofel und Fünffingerspitze.

Danach erstmal runterkommen und den Ausblick auf die gegenüberliegende Sellagruppe genießen, bevor man durch ein Serpentinenmeer aus Geröll, Felsen und Schneefeldern zur wirklich grandiosen Langkofelhütte absteigt.

Perfekter kann ein Berghaus gar nicht liegen und perfekter kann eine Linzer Torte gar nicht schmecken. Aus einem Stück wird ein Zweites und wäre das Frühstück im Abinea nicht so gut gewesen, hätte ich den ganzen Kuchen gleich entführt.

Nach dieser ordentlichen Stärkung geht es auf die berühmte Langkofel-Umrundung, die zu den Klassikern der Dolomiten zählt, da sie tatsächlich Aussicht auf alle relevanten Massive des UNESCO Weltkulturerbes bietet. Wir fangen an mit der Seiser Alm und dem Rosengarten und bewegen uns langsam auf die Geislergruppe zu. Der Pfad ist wenig anspruchsvoll und pendelt zwischen Abstieg (70 %) und leichtem Anstieg (die restlichen 30 %). Am Ende wartet mit der steinernen Stadt nochmals ein echter Höhepunkt auf den bis dahin schon schwer verwöhnten Wanderer.

Man streift auf der nördlichen Naturonda durch eine Ansammlung von Felsen und genießt das Panorama der Sella Gruppe. Etwa 4 Stunden sollte man für die Umrundung durch die Langkofelscharte einplanen, bei Aufstieg ohne „Streitwagen“ locker nochmals 1,5 Stunden on top. Ob sich das lohnt? Fragt nicht, sondern geht lieber früh los, denn die Tour gehört nicht nur zu den schönsten, sondern auch meist begangenen der Alpen.

Wer jetzt Lust hat mit zur Cisles Alm zu kommen, dem empfehle ich noch meine Wanderung zur Seceda.

Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung des Hotels Abinea Dolomiti Spa.

Suggested Posts

Sonnenburg, Pustertal
Latemar, Südtirol
Maison Azul, Merida

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.